Jugendstilformen auf gotischem Rahmen

Jugendwerke

Unter diesem unbescheidenen Titel möchte ich der geneigten Öffentlichkeit in loser Folge eine Auswahl der etwa 100 Prospekt- und Dispositionsentwürfe vorstellen, die zumeist in der Gymnasialzeit entstanden sind. Die Ruhe und Konzentriertheit während des Unterrichtes und die Toleranz der Lehrerschaft waren mir stets willkommen, verschiedenste Möglichkeiten der Orgelgestaltung durchzuspielen und in winzigem Format mit spitzem Bleistift umzusetzen. Vorbilder dafür sind meist unschwer auszumachen, aber zum Glück war zu dieser Zeit meiner Phantasie auch noch keinerlei Einengung durch Fragen der technischen Machbarkeit vorgeschoben. Selbstverständlich habe ich damals für viele Entwürfe auch gleich eine Disposition entwickelt. Es bereitet mir immer wieder Freude, anhand dieser Dokumente meine damalige Entwicklung nachzuerleben. Die gerade in den 80er Jahren immer mehr zunehmende Akzeptanz symphonischen Klangdenkens spiegelt sich auch in meinen „Jugendwerken“ wider.

Nach oben